RKS+CAN Adapter für CAN-Bus Sniffing
CAN-Interface
Info und Bestellung
CANhack.de - CAN Hardware, CAN Software, CAN Protokolle - Das CAN-Bus Forum.

Mercedes Actros MP2 Messwerte


FehlerdatenbankSuchen  LesezeichenLesezeichen  Garage - FahrzeugeGarage  InfoFAQ, Impressum & Datenschutz
RSS-NewsfeedRSS-Newsfeed  RegistrierenRegistrieren  LoginLogin
 
Neues Thema beginnen   Auf Beitrag antworten      Weitergeben, Thema teilen   Lesezeichen setzen   Druckansicht    CANhack.de - Übersicht » Fahrzeugspezifische Hardware und Pinbelegungen Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
graichenedv
Gast




 


Kostenloser Account, kein CAN Entwicklungs-Support

Beitrag30-12-2009, 14:24    Titel: Mercedes Actros MP2 Messwerte Antworten mit Zitat

Hallo Forum,
ich hoffe Ihr könnt mir helfen.

ich sitze seit einiger Zeit an einem Projekt welches sich mit der Erfassung und Aufzeichnung von Fahrdaten im Mercedes Actros MP2 befasst. Allerdings stehe ich ein wenig auf dem Schlauch und hoffe ihr könnt mir weiter Helfen. Hier meine Ausgangssituation:

Fahrzeuge:
- Mercedes Actros MP2 (EZ 2004)
- Mercedes Actros MP2 (EZ 2005)

Interfaces:
- ELM 327 USB

zu erfassende Werte:
- Drehzahl, Geschwindigkeit, Kilometerstand, evtl. Gang u. Kraftstoffverbrauch (berechnen?)

Nachdem ich mich mehrere Wochen lang intensiv mit dem Thema Fahrzeugdiagnose, CAN-Bus etc. beschäftigt habe komme ich trotzdem nicht weiter.
Ich habe das Interface am OBD Stecker des 2005er Actros angeschlossen, beim automatischen Suchlauf wurde CAN/29Bit/250kbaud erkannt. Eine Abfrage der Diagnosecodes (z.B. RPM 0C) lieferte mir brauchbare werte zurück die ich nur noch umrechnen musste. Für mich bedeutet das, dass der 2005er ein Standard-CAN Format nutzt und die Diagnose ohne zusätzliche Protokolle unterstützt!

Ein weiterer Versuch im Modell von 2004 (ja ich dachte die währen baugleich icon_wink.gif ) verlief leider total anders. Diagnoseinterface angeschlossen, keine Rückgabewerte bzw. findet das ELM Interface nicht einmal das richtige Protokoll heraus. Meine Versuche das Protokoll mit der Hand einzustellen (Bitrate, ID länge etc.) brachte keine sichtbaren Erfolg. Lediglich mit einigen Einstellungen sah ich broadcast Messages die allerdings als RX-Error gekennzeichnet wurden.

Mein 2ter Versuch ging über die K-Leitung, Die Bus Initialisierung ist Okay, Abfrage der Diagnosecodes klappte auch, Die Rückgabewerte waren allerdings immer die gleichen und daher auch unbenutzbar.

Mein 3ter Versuch war dann voller Verzweiflung, den Innenraum-Can-Bus welcher am Radio anliegt anzuzapfen. Nach manueller Einstellung auf CAN/11bit/125kbaud bekamm ich fehlerfreie broadcast Messages geliefert. Allerdings weder im ISO noch im J1939 Format. Nach Recherche im Internet habe ich herausgefunden, dass Mercedes im Innenraum-Bus auf "KWP2000 over CAN" setzt. der ELM kann das nicht, ich konnte nur die Roh-Daten per Monitoring anzeigen lassen.

Hier ein 4 Zeiliges DUMP, die ersten 4 Bytes ist der Header, die restlichen 8 die Message:

10 20 D8 40 00 00 FF FF FF FF FF 0F
0C 20 E4 30 00
00 66 04 F4 06 60 46
0C 20 10 30 01 00 FF 00 F0 FF FF FF
0C 20 EC 30 00 00 FF 0F 03 00 F3 FF
10 20 E4 40 00 04 22 FF FF FF 42 39


Und damit war die Verwirrung komplett und mir stellen sich folgende Fragen:
- wie kann es sein, das 2 scheinbar gleiche Fahrzeuge so unterschiedliche Diagnosesysteme haben?
- wie bekomme ich die Daten aus dem 2004er Modell? und warum funktioniert das im 2005er Modell alles Reibungslos?
- Ich habe über ein COTEL-Interface von Mercedes gelesen welches die Daten im J1939 Format ausgibt. kann es sein das dieses vieleicht im 2005er integriert ist? Warum sollte dieses Interface dann daten über die OBD Schnittstelle ausgeben?
- Ich kappier nicht warum die K-Line keine vernünftigen Daten zurückgibt. eine Idee?
- Warum bekomme ich am OBD-Interface lauter CAN Errors, ich habe getestet mit 50k/83,3k/100k/125k/250k/500k, ich glaube außer bei 250k (RX Errors) kam garnix brauchbares an.

Nun könnte man sicher einen Controller programmieren oder eine Software am PC nutzen um das KWP2000-over-CAN zu "entschlüsseln", allerdings erscheint mir das sehr aufwändig und ich weiß auch nicht ob im Innenraum CAN die notwendigen Daten anliegen, und die ganzen IDs müsste man auch noch heraus bekommen soweit ich das verstehe.

Im übrigen funktioniert die Diagnose mit so einem BOSCH-Bluetooth DiagnoseGerät(-Monster). Allerdings erfährt man nicht, welches Protokoll bzw. welche physikalische Schnittstelle genutzt wird.

Bitte gebt mir einen Ansatzpunkt ich bin völlig Ratlos!

VIELEN DANK!
Christian
Nach oben
 
joeausro
Gast




 


Kostenloser Account, kein CAN Entwicklungs-Support

Beitrag30-12-2009, 23:06    Titel: Re: Mercedes Actros MP2 Messwerte Antworten mit Zitat

Hi,

du hast schon gute arbeit geleistet und dir alles mögliche getan. warum die protokolle so unterschiedlich sein sollen, verstehe ich auch nicht.
falls alles nichts hilft: wie bekommt das Body Control Module (BCM) die Daten an den Instrument Panel Cluster (IPC)? wenn das auch ein bus ist, dann würde ich den da abgreifen.
raddrehzahl bekommste auch über normales kabel. ebenso sollte der aktuelle gang als draht verfügbar sein. notfalls musst du dir die ganzen signale zusammensuchen und per Controller zusammenfrickeln.

ciao
Nach oben
 
graichenedv
Gast




 


Kostenloser Account, kein CAN Entwicklungs-Support

Beitrag31-12-2009, 10:32    Titel: Re: Mercedes Actros MP2 Messwerte Antworten mit Zitat

Hi joeausro,

danke für deine Antwort.

ich wollte eigentl. Verhindern zu viel herum-zu-frickeln, denn leider bin ich Informatiker und kein KFZ-Ingenieur icon_wink.gif Ich habe mir jetzt nochmal einen anderen OBD2-Adapter mit ELM Chip bestellt, eventuell werde ich mir nochmal das CANUSB Interface zulegen. Irgendwie vermute ich, das die RX-Fehler aus irgend einem Kompatibilitäts-Grund auftreten, weil eigentl. doch sonnst wenigstens vernünftige Daten angkommen sollten.

Ich habe noch ein bisschen über das Mercedes COTEL interface gelesen und herausgefunden, das dieses von haus aus eingabaut sein sollte und nur aktiviert werden müssten. Evtl. hat es was damit zu tun.
siehe: http://old.nabble.com/Mercedes-source-address-td24160999.html

Sollte nicht eigentl. wenigstens die K-Line vernünftig funktionieren?

wie bekommt das Body Control Module (BCM) die Daten an den Instrument Panel Cluster (IPC)?
--> Ich habe keine Ahnung, lässt sich aber sicher herausfinden, ich wollte allerdings verhindern zu viel an den Fahrzeug-Internen Bussen herum zu spielen, bezüglich Gewährleistung und Versicherung.

Kann den großartig etwas passieren wenn ich einfach nur den Bus abhöre? Also elektrisch dürfte es ja keine Schäden geben, da sollte der CAN ja relativ stabil sein.

Weiß jemand, in wie fern sich die KFZ-Hersteller dazu bewegen lassen, Technische Unterstützung zu leisten? Unsere "Fach"-Werkstatt bzw. Werkstätten in der Region waren von meinen Fragen nicht so begeistert, das ging von "keine Ahnung", "Welches Modell ist der Bus denn?", über "ich kenne den CAN Bus nicht" bis zu "höchst Illegal" und "könnte Explodieren".

Was fürn Chaos icon_wink.gif

Viele Grüße, Christian
Nach oben
 
joeausro
Gast




 


Kostenloser Account, kein CAN Entwicklungs-Support

Beitrag31-12-2009, 19:17    Titel: Re: Mercedes Actros MP2 Messwerte Antworten mit Zitat

ich denk mal, dass die eine version schon odb2 kompatibel ist (und sich deshalb mit dem elm 32x auslesen laesst).

apropo: welchen elm hast du denn? unter nem elm327 geht naemlich garnix.

dreh den spiess mal um: fahr mit dem ding mal zu ner freien werkstaette und lass den fehlerspeicher auslesen (obd2 funktion). wenn der tester das kann weisst du das der fehler woanders liegt.

den canusb adapter würd ich erstmal beiseite stellen, da du -wenn du can botschaften empfaengst - diese erst decodieren und den entsprechenden funktionen zuordnen musst.
z.b: 0x108 07 02 00 00 00 00 00 00. das waer eine can botschaft. im falle von chevrolet kommt sie vom ecm und sagt die aktuelle drehzahl.

die addressen sind von hersteller zu hersteller sogar innerhalb der fahrzeuggeneration unterschiedlich. deshald waer in diesem falle absolute detektivarbeit von nöten.


das was du vorhast, gibt es sicherlich schon kommerziell, oder?
Nach oben
 
graichenedv
Gast




 


Kostenloser Account, kein CAN Entwicklungs-Support

Beitrag02-01-2010, 10:00    Titel: Re: Mercedes Actros MP2 Messwerte Antworten mit Zitat

Lieber Leser, Du hast keine ausreichenden Rechte um weiter zu lesen, bitte melde Dich an.
Nach oben
 
Neues Thema beginnen   Auf Beitrag antworten      Weitergeben, Thema teilen   Lesezeichen setzen   Druckansicht    CANhack.de - Übersicht » Fahrzeugspezifische Hardware und Pinbelegungen Seite 1 von 1
Ähnliche Fachartikel und Themen
Thema Community Bereich
Keine neuen Beiträge Webasto Airtop 2000 ST aus MB Actros Innenraum- / Komfort CAN
Keine neuen Beiträge Can Bus im Mercedes CAN-News, CAN-Smalltalk, Ontopic
Keine neuen Beiträge Mercedes CLA - Multimedia CAN Bus Fahrzeugspezifische Hardware und Pinbelegungen
Keine neuen Beiträge CAN im Mercedes C-Klasse (202) Fahrzeugspezifische Hardware und Pinbelegungen
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten.
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen.